StandortKmZeitenBandTexteBild
Seehalle Pfuhl8,29.00-10.45 UhrFeuerwehrkapelle PfuhlFeuerwehrkapelle Pfuhl
Der Vereinsname „Feuerwehrkapelle Pfuhl“ hat seinen Ursprung in der Gründung 1950 durch einige musikalische Feuerwehrmänner. Die Feuerwehrkapelle Pfuhl ist ein modernes, sinfonisches Blasorchester mit ca. 50 aktiven Musikerinnen und Musikern und freut sich über einen großen Anteil an Jungmusikern, die nach einer fundierten Ausbildung und ersten Erfahrungen im Nachwuchsorchester bereits im großen Orchester mitspielen. Dadurch sind alle Altersgruppen von 14 bis 70 Jahren vertreten und die Musiker sind sehr stolz darauf, dass das Zusammenspiel der Generationen so harmonisch funktioniert. Das Repertoire erstreckt sich von traditioneller und moderner Unterhaltungsmusik bis hin zu gehobener Konzertliteratur. Die musikalische Leitung des Orchesters hat seit November 2013 Rainer Trometer. Erste Vorsitzende ist Susanne Behr. Weiter Informationen unter www.fwk-pfuhl.de.
Donauufer, Steinhäuslesweg, Parkplatz SV Offenhausen, Steg119.00-14.15 UhrSambamaniaSambamania
Sambamania aus Augsburg ist eine Samba-Trommelgruppe, die es bereits seit 1990 gibt. Die ca. 25 Mitglieder der Band spielen in drei verschiedene Sambastile, Maracatu aus Recife/Pernambuco, traditionellen Samba aus Rio de Janeiro und Bloco Afro aus Salvador/Bahia. So unterschiedlich wie diese Stile sind auch die musikalischen Einsatzorte: private Feiern, 1.Mai-Demo, Skyline Park bei Nacht, Radl-Nacht Augsburg, Expo Hannover und immer wieder diverse Stadtläufe. In den letzten beiden Jahren war die Gruppe auch wieder Teilnehmer des größten Sambafestivals außerhalb Brasiliens in Coburg. Auch beim internationalen Maracatutreffen, welches alle zwei Jahre stattfindet, ist in diesem Jahr zum dritten Mal die Teilnahme geplant. Beim Einstein-Marathon in Ulm unterstützt Sambamania die Läufer 2016 zum 4. Mal am Ufer der Donau
Augsburger Straße Neu-Ulm, Einfahrt Barfüßer11,89.00-14.15 UhrAcoustic PurAcoustic Pur
Musik ohne Schnörkel, mehrstimmiger Gesang mit Gänsehaut-Potenzial, solide Instrumentierung und mit jeder Menge Ausstrahlung - so interpretiert
das Musiker-Trio in seinem eigenen authentischen Stil moderne Rock- und
Pop-Songs, aber auch weltbekannte Klassiker völlig neu. Drei Singstimmen, Gitarren, Ukulele, Mandoline, Akkordeon, Flöte - akustisch eben und ohne technischen Schnick Schnack. Im Programm sind Songs von Toto, Whitesnake, Six Pence Non the Richer, Pink, Oasis, Toten Hosen, Beatles, Avril Lavigne, Simon & Garfunkel, Roxette, Good Charlotte, Train, Bruno Mars, Sportfreunde Stiller, The Boss Hoss, Christina Perri, Amanda Marshall, Dobbie Brothers, Eagles, Adele, Supertramp, The Lumineers und ACDC.

Augsburger Torplatz Neu-Ulm129.00-14.30 UhrStaiger-Guggabätscher e.V. - GuggamusikStaiger-Gugga-Bätscher eim .V.
Am 27 . Juli 2005 wurde die Guggenmusik Staiger Gugga-Bätscher e.V. als selbstständig eingetragener Verein gegründet. Zurzeit besteht der Verein aus rund 17 Spielern im Alter von 10- 50 Jahren, die mit Leib und Seele bei der Sache sind. Das musikalische Programm reicht von Schlager über Rock und Pop, bis hin zu Oldies und fetziger Stimmungsmusik und soll jedes Jahr durch Einstudieren neuer Stücke erweitert werden. Hauptsaison ist die Fasnet, aber auch außerhalb der fünften Jahreszeit finden Auftritte statt. Neben den musikalischen Aktivitäten pflegen und fördern die Guggen das Vereinsleben und die Kameradschaft, denn die Freude am Musizieren soll an oberster Stelle stehen.
Augsburger Straße, Neu-Ulm/Café d' Art12,39.15-14.30 UhrDie SchraubzwingenDie Schraubzwingen sind sechs Jungs aus der Neu-Ulmer Region. Die Band hat vor ca. einem halben Jahr angefangen zusammen Musik zu machen. Der Großteil hatte bereits Vorerfahrung mit anderen Bands oder hatte schon immer was mit Musik und Instrumenten zu tun und so beschlossen die Jungs zusammen ein Repertoire an Cover-Songs einzuspielen und sich wöchentlich zum Spaß haben treffen. Die Schraubzwingen sind keine Band mit Ambitionen auf einen Grammy oder Ähnliches sondern, sie haben einfach mega Bock auf rockigen Gitarrensound! Sie spielen Songs hauptsächlich nach eigenem Musikgeschmack wie zum Beispiel der Red Hot Chilli Peppers, andere Partysongs wie zum Beispiel Andreas Bourani „Auf uns“ oder chilligen Reggaesound von Jason Graz.
Da einige der Jungs bereits selbst am Einstein mitgelaufen sind und die Motivation durch die Bands an der Strecke einfach geil fanden, wollen sie dem Einstein etwas zurück geben

Kasernenstraße, Mitte 24, Neu-Ulm12,89.15-14.45 UhrMOO SICKMoo Sick [Mu:zik]
Der Name ist Programm und die Leidenschaft der Band. Moo Sick sind sechs Musiker von sehr bis nicht mehr ganz so jung und sie brennen für die Musik. Die Band formierte sich im Sommer 2014 an den Anna-Essinger-Schulen und sorgt seither bei ihren Auftritten für Stimmung und gute Laune. Zu ihrem Repertoire gehören Rock- und Popsongs von den 70ern bis heute. Egal ob Mando Diao, Kings of Leon, Green Day, AC/DC oder Johnny Cash – sie spielen bekannte Hits mit großer Begeisterung und ihre Fans gehen immer richtig mit. Bei den Auftritten heißt es: „Wenn MOO SICK spielt, dann rockt das Haus!“
Bahnhofstraße Neu-Ulm, Eingang Glacis-Galerie13,59.15-14.45 UhrFarmer SallyFarmer Sally
Farmer Sally ist eine Cover-Rock und Punkband aus dem Ulmer Raum. Die fünf Musiker blicken zum Teil auf eine über 20jährige Bühnenerfahrung zurück. Die Bandbreite von Farmer Sally erstreckt sich von Songs der Toten Hosen, Green Day und Metallica bis hin zu Punkrock der Marke Ramones, Bad Religion oder Pennywise.
Rathausplatz, Neu-Ulm14,29.15-14.45 UhrUlm City Dancers, Flying StarsUlm City Dancers, Flying Stars
Das Jugendteam gibt es seit 2007. Sie starten seit letztem Jahr in neuer Konstellation. Trainiert werden sie von Lara, Sabrina und Lisa. Sie machen viele Auftritte in der Region wie Handball, Football und sind auch auf Meisterschaften sehr erfolgreich.
Griesbadgasse, Ulm15,59.15-15 UhrSlipped DiscSlipped Disc
„ Wir spielen die Musik, die Spaß macht“…..dafür steht die BAND ‚SLIPPED DISC‘.
SLIPPED DISC sind Robert Hartmann (Drums/Gesang), Rudi Kögler (Bass/Gesang), Volker Bender (Gitarre/Gesang) und Herbert Schex (Gitarre/Gesang. Die Band steht für die Musik, die in den 70er und 80er das Publikum begeistert hat und das auch heute noch tut … es geht um ehrlichen „Classic Rock“ aus dieser Zeit … Songs für die Ewigkeit!
Das Repertoire der Band umfasst beispielsweise Songs von Uriah Heep (Lady in Black / Free Me), Billy Idol (White Wedding), Midnight Oil (Beds are burning), Guns’n Roses (Knockin’ on havens door), Queen (We will rock you) oder Bryan Adams (Summer of 69 / Run to you).
Aber auch guter Deutscher Rock wie “Marmor Stein und Eisen bricht”, Westerland u.s.w. sind mit im Programm.

Ecke Griesbadgasse/Hahnengasse/Radgasse, Ulm15,69.30-15.15 UhrBe Famous Cheer CompanyBe Famous Cheer Company
Die Be Famous Cheer Company, da sind die Cheerleader des SV Oberelchingen 1930 e.V.. Die Company besteht aus drei Teams unterschiedlicher Altersklassen (ab 6 Jahren, nach oben offen, so lange man Spaß hat). Die Teams nehmen regelmäßig an Meisterschaften teil und unterstützen die Basketballer des SV Oberelchingen bei Heimspielen. Sie freuen sich, auch dieses Jahr wieder beim Einstein-Marathon dabei zu sein und die Läufer lautstark anzufeuern. Weitere Infos unter: www.be-famous-cheer.com
Gänstorbrücke, Ulm169.45-15.15 UhrRamba SambaRamba Samba
Ramba Samba, die Band der Faschingsfreunde Hi-Wi e.V, sorgt bei jeder Faschingsveranstaltung für Abwechslung und beste Stimmung. Ihr grooviger Sound bringt die Läufer beim Einstein-Marathon in den richtigen Rhythmus.
Ecke Neue Straße/Donaustraße, Ulm16,59.45-15.15 UhrShowtanzgruppe Private DancersShowtanzgruppe Private Dancers:
Die Private Dancers sind die Showtanzgruppe der Stadtkapelle Laupheim, sie bestehen aus rund einem Dutzend junger, tanzbegeisterter Damen. Die Tänze werden hauptsächlich zu moderner Pop- und Rock-Musik choreografiert. Die Tänzerinnen werden die Läufer mit ihrem tänzerischen Können anfeuern. Seit 2003 werden die Private Dancers von der ausgebildeten Tänzerin Michaela Ochs trainiert, welche auch die Choreografien für die Tanzshows der Gruppe entwirft.
Weißhaupt Kunsthalle/ Herdbruckerstraße Ulm16,79.45-15.15 UhrTaikozentrum DeutschlandTaikos zu trommeln ist eine sehr alte, aus Japan stammende Musikform, die in ihrer jetzigen Ausdrucksweise mehr den japanisch-amerikanischen Einfluss genießt . Es besteht aus einer Kombination von Fitness, Martial Arts, Tanz, Musik und Meditation. Das Taiko Zentrum Deutschland ist die erste amerikanische Taiko Schule in Deutschland, die Privatkurse auf Englisch und in deutscher Sprache anbietet. Infos unter www.taikozentrum.de
Marktplatz/ Herdbruckerstraße Ulm17,210-15.15 UhrRising FireHeiße Riffs, harte Beats und eine tolle Stimmung, das ist die Band "Rising Fire", gegründet im Jahr 2010 spielt die junge Rockband englischsprachige selbstkomponierte Rocksongs. Von softeren Klängen bis hin zu harten Rocksongs treiben sie an jedem Konzert die Stimmung auf die Spitze und verwandeln jeden Abend in einen Samstagabend. Die Band aus dem Raum Geislingen besteht aus drei Jungs und einem Mädel im Alter zwischen 20 und 24 Jahren.
Marktplatz/ Herdbruckerstraße Ulm17,210-15.15 UhrUlm City Dancers, Peewees Mini StarsUlm City Dancers, Peewees Mini Stars
Die Kleinsten wurden im Mai 2005 gegründet und sind seitdem äußerst erfolgreich im schwäbischen Ländle unterwegs, so wurden sie nun das sechste Mal in Folge Landesmeister Baden-Württemberg und waren letztes Jahr wieder in Berlin auf der Deutschen Meisterschaft. Die Peewees Mini Stars suchen immer neue Mitglieder egal welche Altersstufe.
Herdbruckerstraße/ Donaustraße Ulm17,510-15.15 UhrCurly BeatsCurly Beats
Das Trio aus Ochsenhausen verarbeitet eine ganze Reihe von Cover-Songs im eigenen Stil, das Spektrum reicht von Bluesnummern bis hin zu knackigen Rocksongs. Immer mit im Gepäck sind die 15 eigenen Tracks des 2013 erschienenen Albums „Down to the Top!“. Handgemachte und ehrliche Musik, bei der jeder der Mitglieder seinen eigenen Stil einbringt, macht den Sound von Curly Beats unverwechselbar.

Vor dem Brückenhaus Neu-Ulm:17,810-15.15 UhrOlaf Schrader ProjektOlaf Schrader macht Songwriter-Pop. Ihm geht es um eine zeitgemäße Form des Liedermachens mit musikalischen Einflüssen aus der ganzen Welt. "Lieder schreiben", das beschreibt dieses Handwerk an sich sehr gut. Der Sänger und Gitarrist tritt mit Unterstützung von Schlagzeuger und Percussionist Christian Ludwig als „Olaf Schrader Project“ auf und beide verschmelzen zu vielschichtigen Klanggemälden.
Auf der Insel, Neu-Ulm17,810-15.15 UhrBe Famous Cheer CompanyDie Be Famous Cheer Company, da sind die Cheerleader des SV Oberelchingen 1930 e.V.. Die Company besteht aus drei Teams unterschiedlicher Altersklassen (ab 6 Jahren, nach oben offen, so lange man Spaß hat). Die Teams nehmen regelmäßig an Meisterschaften teil und unterstützen die Basketballer des SV Oberelchingen bei Heimspielen. Sie freuen sich auch dieses Jahr wieder beim Einstein-Marathon dabei zu sein und die Läufer lautstark anzufeuern. Weitere Infos unter: www.be-famous-cheer.com
Vor Donaucenter17,811-15.15 UhrBarış Experience Band Die Band ist zu Ehren von Barış Manço" im Ulmer Jazzkeller Sauschdall ins Leben gerufen worden. Die spiel - und experimentierfreudigen Musiker, jeweils mit ihrer Vorliebe für ihre Musik (Folk, Jazz, Funk-Rock, Anadolu-Rock), lassen diese auf einer gemeinsamen Improvisationsbühne erklingen. Dazu wird auch mal das Publikum mit einbezogen so dass jedes Konzert eine Uraufführung und zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art wird
Zur Band gehören Ayhan Coşkun: Gitarre Vocal, Jürgen Böckeler: Saxaphon, Vocal, Sebastian Joos: E-Bass, Irish Bouzouki, Mandoline, Umesh Subba: Indische Bambus Flöte, Vocal Johannes Honnef: Drums.
Petrusplatz, Hieberschlucht/Hermann-Köhlstr., Neu-Ulm1810-15.30 UhrPfuhlern Impact CheerleadernPfuhler Impact Cheerleadern
Die inzwischen 160 aktiven Impact Cheerleader sind beim TSV Pfuhl beheimatet. "Cheerleading" ist eine abwechslungsreiche Mannschafts-Sportart (ein Mix aus Bodenturnen, Akrobatik und Tanz), die man bei Impact unter Top Bedingungen ausführen kann. Verschiedene Leistungsklassen werden für jede Altersgruppe angeboten, sodass für jede und jeden zwischen 3 und 30 Jahren genau das richtige Team mit dabei ist. Erst im März 2014 konnten die Pfuhler Cheerleader ihre Dominanz in Süddeutschland unterstreichen: so gewannen sie viermal den Süddeutschen Meistertitel und qualifizierten sich gleich dreimal für die Deutschen Meisterschaften, wo die Chancen auf den Gewinn des Deutschen Meistertitels gut stehen. Da die Cheerleader den Druck vom Leistungssport selbst kennen und wissen, wie toll sich gute Unterstützung anfühlt, möchten sie die fleißigen Einstein-Läufer anfeuern und zu Höchstleistungen pushen.
Sandstraße, Donau-Ufer, Höhe Neu-Ulmer Krankenhaus18,110-15.30 UhrMr. Fabulous feat. Mr. Flexable/ Fabian MrozMr. Fabulous feat. Mr. Flexable/ Fabian Mroz
Zum Repertoire der Band gehören nicht nur Klassiker aus dem Rock’n’Roll der 70er und 80er Jahre (im neuen Gewand), sondern auch Eigenkompositionen der Memminger Straßenmusiker/Liedermacher, die seit 2009 bereits zahlreiche Feiern (Hochzeiten, Geburtstage, ...) musikalisch bereichert haben. Das Coversong-Repertoire reicht von Rock-Klassikern wie „Smoke on the Water“, „Enter Sandman“ und „Paranoid“ über aktuelle Songs von „Green Day“ und „Red Hot Chili Peppers“ bis hin zu einigen deutschsprachigen Fun-Songs von „Farin Urlaub“ und „die Ärzte“.
Edwin-Scharff-Haus/ Donauufer Neu-Ulm18,310-15.30 UhrVetoVeto
Seit geraumer Zeit ziehen die zwei/drei Künstler erfolgreich durch Clubs, Musikkneipen und oftmals auch auf große Bühnen. Auf die Frage, was „VETO“ für eine Musik macht, ist es nicht leicht, den Stil zu erklären. Definitionen wie „eigentlich im Stil der 60er/70er, aber immer mehr aktuelle eigene Songs mit deutschen Texten, einige Stücke von bekannten Künstlern der Hippie-Ära, aber trotzdem nicht gecovert, sondern neu arrangiert.

Donau-Ufer Ulm bei Kehre für 5km & 10Km Läufe2010-15.45 UhrSamba Gato SorrisoSamba Gato Sorriso
"Gato Sorriso“ kommt aus dem Portugiesischen und heißt frei übersetzt „Grinsekatze“ - und der Name ist bei uns Programm. Die Band trommelt die Sambarhythmen Rio de Janeiros und heizt den Läufern beim Einstein-Marathon damit ordentlich ein!
Fischerplatz/ Donau-Ufer, Ulm20,110-15.45 UhrThe BlueScreamThe BlueScream
The BlueScream ist die Band in Ulm, die sich aus guter Laune und erfahrenen Rockmusikern zusammengefunden hat, um mit außergewöhnlichen Covern die Rock-, Soul-, und Bluesrock-Fans auf eine kurzweilige Reise mitzunehmen - von A wie Arc Angels bis V wie Vdelli (und wenn´s sein muss auch bis Z wie ZZ Top). Vorlagen besonderer Musikgoodies werden eigenständig und frisch aufbereitet, so dass der Zuhörer Zeit zum mitgrooven findet. The BlueScream spielt Sachen, die andere nicht machen!

Saumarkt / Fischerplatzgalerie, Ulm 20,210-15.45 UhrP & PP & P
Peter Nusser und Peter Krnavek (ehemalige "The Marbles") musizieren nun schon 40 Jahre zusammen in unterschiedlichsten Besetzungen. Seit einigen Jahren spielen diese Vollblutmusiker unter dem 'Namen "P&P Solution" überwiegend für wohltätige Zwecke. Das derzeitige Repertoire umfasst viele Stilrichtungen. Unplugged mit vielen Gitarren und einem zweistimmigen Gesang bekommt man aus dem Programm "Lieder die wir schon immer spielen und singen wollten" zu hören. Gleichfalls werden auch Standard-Jazzstücke zum Besten gegeben.

Lautenberg Ulm / vor Q-MUH20,5 bzw. 41,410-15.45 UhrMatthias Rapp unpluggedMatthias Rapp unplugged
Matthias Rapp lässt seine Gäste mit Songs von z.B. Bon Jovi, Adam Lambert, Nickelback, Söhne Mannheims, Roxette, Status Quo oder den Pointer-Sisters nie zur Ruhe kommen. Seine Songauswahl reicht von den klassischen Rocksongs, die jeder von der letzten guten Party kennt, bis hin zu deutschen Klassikern und den aktuellen Charts. Matthias Rapp unplugged steht dabei für Live-Musik der etwas anderen Art. Eben nur seine 12-String-Westerngitarre und seine Stimme, die er selbst als „klassische Rockröhre“ bezeichnet. Eine One-Man Show, die Spaß bringt!
Glöcklerstraße Ulm/ bei Berblingerbrunnen20,9/41,810-15.45 UhrFrame/Unkown Hunter Frame, das sind Gitarrist Richard Schreiber, Bassist Sander Dollner und Drummer Philip Fetzer. Neben Jochen Rein, dem Mann an den Keys, gehört auch Michael Stajer zur Truppe, der für brillanten Sound und Effekte zuständig ist. Seit 2012 ist auch noch Julian Volkmann Teil der Band.

Harte Riffs, wummernde Bässe, präzise Schlagzeugbeats, virtuose Keyboardsounds und manchmal auch ganz nachdenkliche Töne. Das sind die Markenzeichen der Band Unknown Hunter. 2013 von Schlagzeuger Dominik Stajer, Gitarrist Roland Kudor und Bassist Florian Batorfi gegründet, wurde das Line-up in den Folgejahren durch Keyboarder Oliver Sahr, Sängerin Ronja Eisert und Gitarrist Marc Zimmermann tatkräftig verstärkt.