StandortKmZeitenBandTexteBild
Seehalle Pfuhl7,5/329.00-11.00 UhrFeuerwehrkapelle PfuhlDer Vereinsname Feuerwehrkapelle Pfuhl hat seinen Ursprung in der Gründung 1950 durch einige musikalische Feuerwehrmänner. Die Feuerwehrkapelle Pfuhl ist ein modernes, sinfonisches Blasorchester mit ca. 50 aktiven Musikerinnen und Musikern und freut sich über einen großen Anteil an Jungmusikern, die nach einer fundierten Ausbildung und ersten Erfahrungen im Nachwuchsorchester bereits im großen Orchester mitspielen. Dadurch sind alle Altersgruppen von 14 bis 70 Jahren vertreten und die Musiker sind sehr stolz darauf, dass das Zusammenspiel der Generationen so harmonisch funktioniert. Das Repertoire erstreckt sich von traditioneller und moderner Unterhaltungsmusik bis hin zu gehobener Konzertliteratur. Die musikalische Leitung des Orchesters hat seit Juli 2018 Kai Volz. Erste Vorsitzende ist Maximilian Feyerabend. Weiter Informationen unter www.fwk-pfuhl.de.
Augsburger Straße Neu-Ulm, Einfahrt Barfüßer11,89.00-13.30 UhrDie SchraubzwingenDie Schraubzwingen sind fünf Jungs aus der Neu-Ulmer Region. Die Band hat vor 4 Jahren angefangen zusammen Musik zu machen. Der Großteil hatte bereits Vorerfahrung mit anderen Bands oder hatte schon immer was mit Musik und Instrumenten zu tun und so wurde beschlossen zusammen ein inzwischen gut angewachsenes Repertoire an Cover-Songs einzuspielen. Der eigene Song der Band „Zum letzten Mal“ sorgt bei jedem Auftritt für gute Laune und Party. Die Schraubzwingen ist keine Band mit Ambitionen auf einen Grammy oder Ähnliches, sondern sie haben einfach mega Bock auf rockigen Gitarrensound! Sie spielen Songs hauptsächlich nach eigenem Musikgeschmack wie zum Beispiel der Red Hot Chilli Peppers, die guten alten Dinger wie „Born to be wild“ oder chilligen Reggaesound von Jason Mraz. Da einige der Jungs bereits selbst beim Einstein-Marathon mitgelaufen sind und die Motivation durch die Bands an der Strecke einfach geil fanden, wollen sie etwas zurückgeben.
Augsburger Torplatz Neu-Ulm12,39.10-13.45 UhrStaiger-Guggabätscher e.V. - GuggamusikDie Staiger Gugga-Bätscher wurden 2005 gegründet. Wir sind ca. 17-22 Musiker, im Alter von ca. 16-65 Jahren. Unser Repertoire umfasst Oldies, Stimmungslieder, Rock, Pop und die aktuellen Hits. Die Kameradschaft und der Spaß am Musizieren stehen bei uns im Vordergrund. Seit 2007 unterstützen wir nun schon jedes Jahr die Läufer beim Einstein-Marathon mit unserer Musik.
Meininger Allee/DB Kiosk13,39.15-13.45 UhrFunky MonkeysDie junge siebenköpfige Band „Funky Monkeys“ aus Laupheim (auf dem Bild fehlen leider zwei unserer Mitglieder). besteht aus Schülern, Abiturienten und Studenten, die gerne zusammen Musik machen und schon langjährige Erfahrungen auf ihren Instrumenten besitzen. Musikalisch bewegen wir uns im Bereich Jazz und Funk, besitzen aber auch Bossa Nova Rhythmen in unserem Repertoire. So spielen wir unter anderem Songs von Herbie Hancock, Miles Davis und Michael Bublé. So ist bestimmt für jeden etwas dabei.
Im letzten Jahr haben wir schon am Laupheimer Frauenlauf mitgespielt und hatten alle sehr viel Spaß an der Laufstrecke Musik zu machen. Daher freuen wir uns nun, dass wir auch den Einstein-Marathon in Ulm musikalisch unterstützen können.
Griesbadgasse/Ecke Am Zeughaus, Ulm16,39.45-14.30 UhrOlaf SchraderOlaf Schrader ist auch wieder am Start. Bereits zum vierten Mal hat der Songschreiber den Einstein-Marathon mit dem „Olaf Schrader-Projekt“ musikalisch unterstützt. Diesmal kommt der Pionier des deutschsprachigen Songwritings mit Partnerin Sabine, um die Läufer mit seinen Liedern anzufeuern. „Nach vorn“, soll es gehen mit dem „Ziel im Blick“, so zwei seiner Titel, die genauso für das Leben im Ganzen verwendet werden können. Allein mit der Gitarre und seinen Fingern kann Olaf so viel Energie verbreiten, wie eine ganze Band. „Der Sound kommt aus den Fingern, die Texte aus dem Herzen. Das ist der Antrieb, dann geht’s los“, meint der Pionier des deutschsprachigen Songwritings. Schon vor über 20 Jahren hat er begonnen, Liedern mit gehaltvollen Texten eine ordentliche Prise Rock´n´Roll beizugeben. Nach längerer musikalischer Pause geht es jetzt weiter in Richtung Endspurt. Der Beste kommt zum Schluß.
Zeughausgasse/Amtsgericht16,49.45-14.30 UhrUlm City DancersUlm City Dancers
Die Cheerleader der Ulm City Dancers sind eins der erfolgreichsten Teams aus Baden-Württemberg. In den letzten Jahren konnten sie sich zahlreiche Landesmeister-Titel und Qualifikationen zu den deutschen sowie Europa Meisterschaften holen.
Mittlerweile haben die UCD 5 Teams und rund 90 Mitglieder. Neben den Meisterschaften treten die Teams an verschiedenen Events in der ganzen Region auf.
Die Ulm City Dancers freuen sich auch in diesem Jahr die Teilnehmer des Einstein-Marathons anfeuern zu dürfen! Infos unter www.ulm-city-dancers.de
Zeughausgasse/Laufsinn16,89.45-14.30 UhrKinsmen
Marktplatz/ Herdbruckerstraße Ulm17,2,/3810.00-14.45 UhrBrassedArtsDer BrassedArt ist ein zu Ausbrüchen neigendes Soundphänomen: Musikalisch kommen sie aus komplett unterschiedlichen Lagern, was man an den eigenen Songs hört: Der gemeine BrassedArt ist das uneheliche Kind von Ska, Rock, Soul und Bigband und keiner weiß wer der Vater ist. So wagt sich die Band an Experimente, auf die bisher zu Recht noch niemand gekommen ist. Etwa Rock mit Bigband zu kreuzen, oder Ska mit Walzer. Balladen werden schon aus Prinzip in Dur umgeschrieben und selbst vor kommerziellem Pop machen sie keinen Halt.
Marktplatz/ Herdbruckerstraße Ulm17,2/3810.00-14.45 UhrBe Famous Cheer CompanyDie Cheerleader der Be Famous Cheer Company aus Oberelchingen unterstützen auch in diesem Jahr die Läuferinnen und Läufer des Einstein Marathons tatkräftig. Am Wegrand werden sie die Läuferinnen und Läufer des Einstein Marathons motivieren und bestärken. Doch nicht nur das gehört zu den Aufgaben eines Cheerleaders, Cheerleading ist Motivation, Akrobatik, Turnen und Tanz. Hierzu gehören auch Meisterschaften. Nach einer erfolgreichen Meisterschaftssaison konnten sich die zwei Teams in ihrer jeweiligen Altersklasse die Meisterschaftstitel-, sowie Vizemeistertitel holen. In der neuen Saison wollen sie an diese Erfolge anknüpfen. Falls auch Du Interesse hast den Sport Cheerleading auszuprobieren bist Du bei den Cheerleadern der Be Famous Cheer Company herzlich willkommen. Weitere Infos: be-Famous-Cheer.com
Allen Läuferinnen und Läufern wünscht die Be Famous Cheer Company viel Glück und Erfolg!
Vor Brückenhaus/Café Josi17,8/37,510.00-14.45 UhrMarikuMariku – das sind Maria Weckerle aus Laupheim und Frank Kubitschek aus Ehingen. Dieses seit 2017 bestehende Straßenmusik-Duo spielt selbstkomponierte Pop-Songs mit deutschen Texten auf Gitarre, Klavier und allerlei Zeug, was rasselt und scheppert. Ihre Lieder erzählen Geschichten aus dem Leben, über Sommer und Feierabende, über die Stimmen im Kopf, aber auch darüber, wie die Geschichte von „Whiskey in the Jar“ heute ablaufen würde. Mit ihren „Liedern über das Leben, die Liebe und den ganzen anderen Mist“, mit Texten zum Zuhören, Mitfühlen und Lachen, bringen sie Wohnzimmerkonzert-Atmosphäre auf die Straße.
Auf der Insel, Neu-Ulm17,8/37,510.10-14.45 UhrUlm City DancersUlm City Dancers
Die Cheerleader der Ulm City Dancers sind eins der erfolgreichsten Teams aus Baden-Württemberg. In den letzten Jahren konnten sie sich zahlreiche Landesmeister-Titel und Qualifikationen zu den deutschen sowie Europa Meisterschaften holen.
Mittlerweile haben die UCD 5 Teams und rund 90 Mitglieder. Neben den Meisterschaften treten die Teams an verschiedenen Events in der ganzen Region auf.
Die Ulm City Dancers freuen sich auch in diesem Jahr die Teilnehmer des Einstein-Marathons anfeuern zu dürfen! Infos unter www.ulm-city-dancers.de
Vor Donaucenter17,8/37,510.15-14.45 UhrBarış Experience Band Die “Barış Experience Band” wurde durch das Konzert “zu Ehren von Barış Manço 2014″ im Ulmer Jazzkeller Sauschdall ins Leben gerufen.
Die Basis der Musik lässt sich mit Weltmusik / Flower Power auf einem tanzbaren Fundament umschreiben. Dazu kommen die individuellen Vorlieben der Musiker für Folk, Jazz, Funk-Rock und Anadolu-Rock. Davon ausgehend passen sich die gutgelaunten, spiel – und experimentierfreudigen Musiker gemeinsam und einfühlsam an die jeweilige Veranstaltung an. Die positive Stimmung springt auf das Publikum über und geht in die improvisierte Musik ein. Jede Bühne wird zu einer Improvisationsbühne und jedes Konzert wird zu einer Uraufführung und zu einem unvergesslichen Erlebnis der besonderen Art.
Besetzung: Ayhan Coşkun: Gitarre, Gesang, Sebastian Joos: E-Bass, Irish Bouzouki, Mandoline, Johannes Honnef: akustisches und elektrisches Schlagzeug und lokale Gastmusiker.
Rathausplatz, Neu-Ulm17,9/37,610.15-14.30 UhrBe Famous Cheer CompanyDie Cheerleader der Be Famous Cheer Company aus Oberelchingen unterstützen auch in diesem Jahr die Läuferinnen und Läufer des Einstein Marathons tatkräftig. Am Wegrand werden sie die Läuferinnen und Läufer des Einstein Marathons motivieren und bestärken. Doch nicht nur das gehört zu den Aufgaben eines Cheerleaders, Cheerleading ist Motivation, Akrobatik, Turnen und Tanz. Hierzu gehören auch Meisterschaften. Nach einer erfolgreichen Meisterschaftssaison konnten sich die zwei Teams in ihrer jeweiligen Altersklasse die Meisterschaftstitel-, sowie Vizemeistertitel holen. In der neuen Saison wollen sie an diese Erfolge anknüpfen. Falls auch Du Interesse hast den Sport Cheerleading auszuprobieren bist Du bei den Cheerleadern der Be Famous Cheer Company herzlich willkommen. Weitere Infos: be-Famous-Cheer.com
Allen Läuferinnen und Läufern wünscht die Be Famous Cheer Company viel Glück und Erfolg!
Petrusplatz, Hieberschlucht/Hermann-Köhlstr., Neu-Ulm18/37,710.20-15.00UhrPfuhlern Impact CheerleadernPfuhler Impact Cheerleader

Seit vielen Jahren sind die Pfuhler Impact Cheerleader ein fester Bestandteil des Einstein-Marathons. In der Region sind sie zudem durch ihre Auftritte bei ratiopharm Ulm bekannt.
Die jungen Sportlerinnen mögen es, andere Sportler zu ihren persönlichen Höchstleistungen zu pushen, trainieren aber selber auch mehrmals pro Woche um sich in ihrer Sportart "Cheerleading" regional, national und sogar international mit den Besten der Szene zu messen.
Die gesamte Sparte vom TSV Pfuhl, die aus rund 185 Athleten im Alter von 3-30 Jahren besteht, hat schon einige Deutsche Meistertitel auf dem Konto und holte bereits 2 x die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft. Cheerleading ist eben ein bunter Mix aus Wettkampfsport und Show und besonders vielseitig wie die Bestandteile der Sportart: Bodenturnen, Akrobatik, Menschenpyramiden, Tanz, Choreografie!

Impact freut sich immer über neue Gesichter! Also, falls du bei uns einsteigen willst, melde dich einfach: [email protected]
Sandstraße, Donau-Ufer, Höhe Neu-Ulmer Krankenhaus18,1/37,810.15-15.00 UhrMr. Fabulous feat. Mr. Flexable/ Fabian Mrozund oftmals auch auf große Bühnen. Auf die Frage, was „VETO“ für eine Musik macht, ist es nicht leicht, den Stil zu erklären. Definitionen wie „eigentlich im Stil der 60er/70er, aber immer mehr aktuelle eigene Songs mit deutschen Texten, einige Stücke von bekannten Künstlern der Hippie-Aera, aber trotzdem nicht gecovert, sondern neu arrangiert.
Immer mehr eigene Stücke, teils Slapsticktexte zu fein arrangierten Tönen, teils nachdenkliche Balladen im Stil der Liedermacher“. Um für die Band ein eigenes Genre zu entwickeln, da sie mit nichts wirklich vergleichbar ist, entstand das Wort „VETHNOPHONIE“.
„VETO“ lässt sich nicht erklären, „VETO“ muss man erleben – denn wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an! Und so rocken die drei Musiker unaufhaltsam die Bühnen des Landes und spielen sich die Seelen aus dem Leib.
Für die Kreativität ihrer Eigenkompositionen, ist die Band „VETO“ 2012 beim „World Media Festival“ mit dem „Silver Globe“ in der Kategorie „Entertainment“ ausgezeichnet worden.
Edwin-Scharff-Haus/ Donauufer Neu-Ulm18,3/3810.15-15.15 UhrVetoSeit geraumer Zeit ziehen die drei Künstler erfolgreich durch Clubs, Musikkneipen und oftmals auch auf große Bühnen. Auf die Frage, was „VETO“ für eine Musik macht, ist es nicht leicht, den Stil zu erklären. Definitionen wie „eigentlich im Stil der 60er/70er, aber immer mehr aktuelle eigene Songs mit deutschen Texten, einige Stücke von bekannten Künstlern der Hippie-Aera, aber trotzdem nicht gecovert, sondern neu arrangiert.
Immer mehr eigene Stücke, teils Slapsticktexte zu fein arrangierten Tönen, teils nachdenkliche Balladen im Stil der Liedermacher“. Um für die Band ein eigenes Genre zu entwickeln, da sie mit nichts wirklich vergleichbar ist, entstand das Wort „VETHNOPHONIE“.
„VETO“ lässt sich nicht erklären, „VETO“ muss man erleben – denn wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an! Und so rocken die drei Musiker unaufhaltsam die Bühnen des Landes und spielen sich die Seelen aus dem Leib.
Für die Kreativität ihrer Eigenkompositionen, ist die Band „VETO“ 2012 beim „World Media Festival“ mit dem „Silver Globe“ in der Kategorie „Entertainment“ ausgezeichnet worden.
Ruderclub/Donau-Ufer, NU19/4010.15-15.30 Uhrcaffee2goMit dem Sahara Projekt zündet, die seit 2015 umgesetzte Idee, Livemusik speziell für Sport- und Laufwettbewerbe zu arrangieren, erstmalig auch beim diesjährigen Einsteinlauf.
Die Erfahrung als Teilnehmer bei Laufwettbewerben in den früheren Jahren gab dann auch das Rezept vor: Man nehme einen gut im Gehörgang anlagerbaren Rock unterlege dies mit einem kräftigen Schuss EDM und garniere dies mit Styles und Riffs aus der aktuellen Charts,
arrangiere das Ganze mit Tempi zwischen 130 und 140 ppm und serviere das Ergebnis auf 225 schwarzen und weißen Tasten. Anlehnungen an David Guetta oder Robin Schulz sind nicht ganz unbeabsichtigt. Neben Eigenproduktionen gibt es auch Klassiker und aktuelle Chart Hits, aber jedes Mal anders arrangiert als erwartet und immer „Live for Life“.
Fischerplatz/ Donau-Ufer, Ulm20,1/4110.15-15.30 UhrGroove Bang„Wir sind vier Musiker, die schon seit 15 Jahren als Coverband unter dem Namen "Shelter50" aktiv sind und haben mit "Groove Bang" ein Sideproject gestartet: groovige Rockmusik mit Funk-Elementen. Songs, die in die Beine gehen und bewegen. Songs, die aber leider wenig bekannt sind und die daher bei einer Coverband im üblichen Sinn fehl am Platz wären."
Donau-Ufer Ulm unterhalb Metzgerturm20,1/4110.15-15.30 UhrSamba Pouco LoucoSamba ist ein ganz besonderes Lebensgefühl ... Samba ist Lebensfreude pur ... Samba ist der Herzschlag Brasiliens! Live-Musik für Leib und Seele, Spaß und gute Laune Wir spielen Samba Reggae aus dem Nordosten Brasiliens. Musik die in die Beine geht.
Saumarkt / Fischerplatzgalerie, Ulm 20,2/41,110.15-15.30 UhrRising FireRising Fire
Heiße Riffs, harte Beats und eine tolle Stimmung, das ist die Band "Rising Fire", gegründet im Jahr 2010 spielt die junge Rockband englischsprachige selbstkomponierte Rocksongs. Von softeren Klängen bis hin zu harten Rocksongs treiben sie an jedem Konzert die Stimmung auf die Spitze und verwandeln jeden Abend in einen Samstagabend. Die Band aus dem Raum Geislingen besteht aus drei Jungs und einem Mädel im Alter zwischen 20 und 24 Jahren.
Lautenberg Ulm / vor Q-MUH20,7/4210.15-15.15 UhrMatthias Rapp unpluggedMatthias Rapp unplugged
Matthias Rapp lässt seine Gäste mit Songs von z.B. Bon Jovi, Adam Lambert, Nickelback, Söhne Mannheims, Roxette, Status Quo oder den Pointer-Sisters nie zur Ruhe kommen. Seine Songauswahl reicht von den klassischen Rocksongs, die jeder von der letzten guten Party kennt, bis hin zu deutschen Klassikern und den aktuellen Charts. Matthias Rapp unplugged steht dabei für Live-Musik der etwas anderen Art. Eben nur seine 12-String-Westerngitarre und seine Stimme, die er selbst als „klassische Rockröhre“ bezeichnet. Eine One-Man-Show, die Spaß bringt!
Glöcklerstraße Ulm/ bei Berblingerbrunnen20,9/41,810.15-15.15 UhrFrame/Unknown Hunter Frame, das sind Gitarrist Richard Schreiber, Bassist Sander Dollner und Drummer Philip Fetzer. Neben Jochen Rein, dem Mann an den Keys, gehört auch Michael Stajer zur Truppe, der für brillanten Sound und Effekte zuständig ist. Seit 2012 ist auch noch Julian Volkmann Teil der Band.
Harte Riffs, wummernde Bässe, präzise Schlagzeugbeats, virtuose Keyboardsounds und manchmal auch ganz nachdenkliche Töne. Das sind die Markenzeichen der Band
Unknown Hunter. 2013 von Schlagzeuger Dominik Stajer, Gitarrist Roland Kudor und Bassist Florian Batorfi gegründet, wurde das Line-up in den Folgejahren durch Keyboarder Oliver Sahr, Sängerin Ronja Eisert und Gitarrist Marc Zimmermann tatkräftig verstärkt
Kramgasse/Südlicher Münsterplatzsüdlicher Münsterplatz10.00-15.45 UhrSwing 4UBandleader ist der bekannte Dipl. Musikpädagoge Thomas Dirr. Swing4U ist 2011 aus den Reihen des Musikvereins „Eintracht“ Oberelchingen (MVO) hervorgegangen. Die Idee entstand beim Adventskonzert 2010 des MVO, als das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“im Bigband-Sound gespielt wurde. Neben den bekannten und beliebten Klassikern und Evergreens der Swing Ära weiß die Band mit anderen Rhythmen zu überzeugen. So hat sich Swing4U musikalisch breit aufgestellt und verfügt über ein Repertoire mit Bigband-Stücken aus 9 Jahrzehnten. Da ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei. Einen großen Anteil daran hat der Sänger Peter „Pit“ Rittmeyer. Mit seiner grandiosen Stimme ist er ein Garant für Gänsehautfeeling!