Dezember 2020

1. Jahresrückblick: 6500 virtuelle Teilnehmer – 5000 Bäume für „Cool Running – Benefizlauf 100.000 km für Aktion 100.000 zum Abschluss
2. Anmeldung für den Frauenlauf 2021 geöffnet – 2500 Startplätze schon weg
3. Fit durch die Weihnachtszeit beim Christmasrunning – Schnelle Nikoläuse gesucht.
4. Neues Laufbuch „Zwischen Strecke und Studio“


1. Jahresrückblick: 6500 virtuelle Teilnehmer – 5000 Bäume für „Cool Running – Benefizlauf 100.000 km für Aktion 100.000 zum Abschluss

Wie vieles andere hat auch das Corona-Virus das Laufjahr 2020 auf den Kopf gestellt. Statt gemeinsam Laufen mit Start und Ziel war nur noch virtuelles Laufen zuhause möglich. Dennoch ist es uns gelungen, rund 6500 Läuferinnen und Läufer in Bewegung zu bringen. Zuhause versteht sich, was für das Klima eine positive Seite hatte. So war zumindest der Start unseres Klimaschutzprojektes „Cool Running“ in der Form erfolgreich, dass wir das Laufjahr 2020 klimaneutral gestalten konnten, 5000 Bäume pflanzen und dazu mit einem CO2-Vorsprung ins Jahr 2021 starten können. „Wir gratulieren zum guten Start in das Klimaschutzprojekt und drücken die Daumen, dass die Veranstaltungen rund um den Einstein-Marathon 2021 wieder stattfinden können“, signalisiert auch Dr. Stefan Bill, Vorstandschef der Sparkasse Ulm und Hauptsponsor, seine Unterstützung.
Ein Erfolg: 6500 Läuferinnen und Läufer nahmen bei den drei virtuellen Veranstaltungen – AOK-Firmenlauf, Beurer-Frauenlauf, Einstein-Marathon – teil. Dank der tollen Unterstützung unserer Partner – allen voran die Sparkasse Ulm und die Firma Beurer – war es möglich, diese Veranstaltungen unter den schwierigen Bedingungen zu planen und durchzuführen. Spannend dabei war die globale Komponente – so nahmen beim virtuellen Einstein-Marathon Läuferinnen und Läufer aus über 40 Ländern aus 5 Kontinenten teil.
Cool Running: 5000 Bäume für „Ulm pflanzt Bäume“
Positiv war auch der Start unseres Klimaschutzprojektes „Cool Running“ mit dem Ziel, alle Laufveranstaltungen klimaneutral zu gestalten. Aufgrund der Tatsache, dass die Teilnehmer/innen zuhause gelaufen sind und für die Organisation keine Aufwendungen entstanden sind, war dieses Ziel schnell erreicht. Dank der Mithilfe der Teilnehmer und unserer Klimapartner konnten wir insgesamt 15.000 Euro für den Klimaschutz sammeln. Davon werden wir 5000 Bäume für die Initiative „Ulm pflanzt Bäume“ spenden – eine regionale Aktion, deren Ziel es ist, für jede/n Ulmer Einwohner/in einen Baum zu pflanzen.
Liebe Schwaben, lauft mit beim 100.000-km-Lauf gegen die Ostfriesen
Zum Abschluss dieses virtuellen Jahres planen wir noch einen virtuellen Benefizlauf zugunsten der Aktion 100.000, die in diesem Jahr 50 Jahre alt wird. Beim 100.000-km-Lauf geht es darum, von 22. Dezember bis 9. Januar. 100.000 km zu sammeln – pro gelaufenem km gibt es 1 Cent als Spende an die Spendeneinrichtung der SÜDEST PRESSE, die seit 50 Jahren bedürftige Familien und karitative Einrichtungn inder Region unterstützt. Außerdem starten wir die Challenge „der wilde Süden vs den hohen Norden“. Die Veranstalter des Ossiloops ins Ostfriesland wollen vor uns 100.000 km sammeln. Darum unser Aufruf: Wetten dass die Schwaben mehr laufen als die Ostfriesen.
Zusätzlich spenden wir für jeden Teilnehmer noch einen Baum für die Initiative „Ulm pflanzt Bäume“.

 


2. Anmeldung für den Frauenlauf 2021 geöffnet – 2500 Startplätze schon weg

Für eine Veranstaltung hat die konkrete Planung schon begonnen. Der Beurer Frauenlauf soll am 9. Juli stattfinden. Da die Veranstaltung immer schon weit im Voraus ausgebucht, haben wir die Online-Anmeldung bereits geöffnet. Und von 3500 Startplätzen sind bereits über 2500 vergeben. Wichtig für alle: Sollte die Veranstaltung wegen Corona abgesagt werden müssen, garantieren wir, dass jede/r das Startgeld zu 100% zurückbezahlt bekommt oder – wie bisher – den Startplatz auf 2022 übertragen kann.
Hier geht’s zur Anmeldung: https://www.abavent.de/anmeldeservice/ulmerfrauenlauf2021/

 


3. Fit durch die Weihnachtszeit beim Christmasrunning – Schnelle Nikoläuse gesucht

Damit Ihr fit durch den Winter kommt, hat sich das Team von Donaurunning zusammen mit Beurer etwas Besonderes für Euch einfallen lassen, um Eure Motivation Laufen zu gehen zu steigern. Bis 20. Dezember, 22 Uhr werden deshalb alle vollständig gelaufenen Runden auf der Donaurunning-Strecke für einen Wettbewerb gezählt. Die Wertung erfolgt in verschiedenen Altersklassen und getrennt zwischen Männern und Frauen. Am Ende der Aktionszeit wird es somit mehrere glückliche Siegerinnen und Sieger geben. Auf alle Gewinnerinnen und Gewinner wartet ein hochwertiges Produkt aus dem Beurer Sortiment. Außerdem gibt es jede Woche eine HaLo-10er-Karte für die meistgelaufen Runden im Wert von jeweils 115,-€ zu gewinnen. Mitmachen kann jeder, der einen Chip für die Donaurunning Strecke besitzt.
WICHTIG! Das Nutzen der ist Strecke nur allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand zulässig! Bitte beachtet die aktuell gültige Corona-Verordnung!
Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wer die Donaurunning-Strecke im Aktionszeitraum (01.12. – 20.12.) nutzt, wird automatisch in die Wertung einbezogen. Alle Läufer/innen, die noch keinen Donaurunning-Chip haben, können sich diesen für einmalig 9,90€ +1,55€ Versand sichern. Aufgrund der momentanen Situation schicken wir diesen per Post zu. Dazu bitte eine Mail an: [email protected] senden. Der Chip und die Zeitauswertung können ganz nach unserem Motto „einmal kaufen, immer laufen“ natürlich auch nach der Christmasrunning-Aktion weiterhin genutzt werden.
Darüber hinaus gibt es am 5. Und 6. Dezember eine extra Donaurunning-Nikolausaktion. Dabei geht es darum, die Runden so schnell wie möglich zurückzulegen. Die insgesamt 8 schnellsten Nikolausläufer/innen erhalten Sachpreise der G+S-Apotheken im Wert von jeweils 100 Euro. Ausführliche Infos unter www.donaurunning.de

 


4. Neues Laufbuch „Zwischen Strecke und Studio“

Nach 18 Jahren sportlicher Erfahrung hat sich Frank Fischer entschlossen, seine sportliche Vita in 33 lebendigen Kapiteln auf insgesamt 180 Seiten festzuhalten. Das Buch ist für Lauf- und Sportanfänger gleichermaßen geeignet. In jedem Kapitel werden dazugewonnene Erfahrungen, Tipps oder Erklärungen gegeben.
In einem Kapitel „Ein Lob auf die Helfer“ wird auch das Helferfest in Ulm erwähnt, dass traditionell nach dem Einstein-Marathon stattfindet.

Ideales Weihnachtsgeschenk, sowie eine Motivation die Lauf- und Sporttätigkeiten während des Lockdowns aufrecht zu halten.
Eine Leseprobe ist hier zu finden:
https://www.buchhandel.de/buch/Zwischen-Strecke-und-Studio-9783981281194

Ein Vorwort hat Dr. Wolfgang Feil geschrieben.
https://www.dr-feil.com

Frank Fischer: Zwischen Strecke und Studio, Verlag Weisse Drei (Westhausen), 1. Auflage 2020, 180 Seiten, 16,90 Euro. ISBN:978-9812811-9-4. Druck: Opferkuch, Ellwangen. Erhältlich im Buchhandel und im Internet unter www.buchhandel.de
Facebook: www.FunctionalFitFischer.de

 


Ausblick:

Folgende Termine für 2021 haben wir geplant:
Spindelsprint im Blautal-Center am 17.April 2021
AOK-firmenlauf am 6. Mai 2021
Münsterturm-Lauf am 12. Juni 2021
Spartacour-Hindernislauf am 4. Juli 2021
beurer frauenlauf  am 9. Juli 2021
Einstein Jugendläufe am 25. September 2021
Einstein-Marathon am 3. Oktober 2021