Auch die Jugendläufe des Einstein-Marathon fallen in diesem Jahr dem Corona-Virus zum Opfer. Hier kommt eine neue Idee: der Teva Mini Kids Run für Kigas und Kitas.

Das Motto ist: Dabei sein – gemeinsam aktiv sein – und gewinnen

Zusammen mit dem Pharmaunternehmen Teva, bekannt durch seine Arzneimittelmarke ratiopharm, haben die Veranstalter des Einstein-Marathon ein Format entwickelt, bei dem auch alle Kindergärten und Kindertagesstätten beim virtuellen Einstein-Marathon dabei sein können. Denn: Gerade in Corona-Zeiten ist Bewegung besonders wichtig. Es stärkt nicht nur das körperliche und geistige Befinden, sondern auch die Gesundheit. Christoph Stoller, General Manager von Teva Deutschland und Österreich: „ Wir freuen uns, dass wir auch in diesen Zeiten als Partner des Teva Mini Kids Runs dazu beitragen können, auch die Kleinsten unserer Gesellschaft in Bewegung zu bringen“. Auch vorbildlich: Die Firma Teva unterhält einen eigenen Betriebskindergarten für Mitarbeiterkinder – klar, dass die im September auch mit dabei sein werden.
Die Aufgabe ist: In der Woche vom 21. bis 27. September einmal mit den Kindern zusammen aktiv zu sein und das bildlich (Fotos/Videos) festzuhalten. Unter allen teilnehmenden Kindergärten/-tagesstätten werden 3 x 300 € verlost.

Außerdem erhält jede Einrichtung pro aktivem Kind schon vor der Veranstaltung ein Überraschungspaket, das Ihnen hilft, die nächsten Erkältungswellen und die laufenden Nasen locker zu überstehen.

Und für alle Kreativen: Startnummern selbst malen oder basteln und auch als Foto einschicken – die originellsten Exemplare werden extra ausgezeichnet.

Anmelden und Fragen stellen kann man per Email an [email protected].

 

Weitere Infos auch im Internet unter www.einstein-marathon.de